Axmann Fördersysteme GmbH Jürgen Ruckriegel Baumeisterallee 24-26 04442 Zwenkau Deutschland +49 34203/5970

Rollenbahnkurve (bis 50 kg) - Univeyor Typ 32.40

Univeyor-Rollenbahnkurven werden eingesetzt, um die Transportrichtung von Fördergütern zu ändern. Konische Rollen sorgen für einen Geschwindigkeitsunterschied zwischen dem inneren und äußeren Kurvenbereich. Auf diese Weise wird die Ausrichtung der Fördergüter innerhalb der Seitenwangen beibehalten. Jeder Modulantrieb ist über PU-Rundriemen Ø 5 mm mit einer festgelegten Anzahl angetriebener Rollen verbunden. Jeder Modulantrieb und die dazugehörigen Rollen werden als eigenständige Zone gesteuert und bilden ein staudruckloses Speichersystem. Jeder Antrieb wird komplett mit Steuerplatine und allen notwendigen Anschlüssen und Sensoren geliefert. Univeyor-Rollenbahnkurven können als einzeln stehende Module oder aber in Verbindung mit geraden, angetriebenen Rollenbahnen verwendet werden.

Technische Daten

Belastungsbereich

0 N/m – 500 N/m (0 kg/m – 50 kg/m)

Geschwindigkeiten (V)
(Mitte Kurve)

0,1 m/s 0,3 m/s 0,5 m/s 0,8 m/s
0,2 m/s 0,4 m/s 0,6 m/s

Rollenteilung (T)

55 mm, 75 mm, 100 mm, 125 mm

Einspannlänge (EL)

310 mm – 810 mm in Schritten von 50 mm

Zonenlänge (ZL)

ZL = ZN x T (Stückgutlänge + 100 mm)

Maximale Anzahl Rollen
ohne eigenen Antrieb
pro angetriebener Zone

11


Modullänge (ML)

ML = ZL x Z (Anzahl der Zonen) bis 3000 mm

Temperaturbereich

5°C bis 45°C Umgebungstemperatur

Antrieb

24-V-DC-Modulantrieb ± 10 %, Ø 50 mm, maximal 50 W (alternativ: Trommelmotor)

Kraftübertragung

PU-Rundriemen Ø 5mm

Rollentyp

Kugelgelagert mit zwei Sicken

Rollenmaterial

Ø 50mm x 1,5 mm Stahl, verzinkt

Profilkombinationen

Profil 160 & Profil 80, einseitig verfügbar

Steigung/Gefälle

Rollenbahnen mit Modulantrieb sollten NICHT für Steigungen/Gefälle eingesetzt werden.

Lieferumfang


Jedes Rollenbahnmodul wird komplett montiert geliefert, ohne Stützen und Endkappen. Jeder Modulantrieb ist mit einer Steuerplatine gekoppelt. Nicht im Lieferumfang enthalten sind Sensoren, Installationsmaterial sowie die Stromversorgung.